Coratec Sandwichplatten

Über uns

Der Grundstein für die Coratec AG wurde 1966 mit der Entwicklung eines Materials für die Raumfahrt gelegt. Seither entwickeln, produzieren und vertreiben wir weltweit hochwertige Sandwichplatten und darauf basierende Systeme für die Bereiche Bau, Transport und Industrie.

Produkte und Leistung von Coratec



Die Coratec ist ein produzierendes Unternehmen im schweizerischen Gunzgen, das seine Produkte selbst entwickelt. Das Angebot besteht aus hochwertigen Sandwichplatten und weiteren, auf dieser Technologie basierenden Produkten. Diese finden vorwiegend in den Bereichen Bau, Transport und Industrie ihre Anwender.

Im Zentrum unserer Tätigkeit steht der Kunde mit seinen Projekten. Wir fertigen ausschliesslich projektorientiert nach Kundenspezifikation. Unsere Berater sind flexibel und schnell Ihre Anfragen zu bearbeiten und Ihre Wünsche umzusetzen.

Wir legen Wert auf höchste Qualität. Unsere Produkte werden ausschliesslich in unserer Fabrikationshalle in der Schweiz hergestellt. Dadurch haben wir Konstanz und Kontrolle für optimale Qualität.

Von der Raketenentwicklung zur Serienproduktion von Sandwichplatten



1966
Contraves AG in Zürich entwickelt ein einzigartiges Leichtverbundelement aus geblähten Polystryrol- Schaumstoffpartikeln und einem flüssigen Kunstharz, welcher anschliessend mit Aluminiumplatten verpresst wird. Das Verfahren wird weltweit patentiert. Der Einsatz ist als Element beim Bau einer Ariane-Rakete der ESA (European Space Agency) vorgesehen, wird aber nicht realisiert.


1972
Contraves verkauft die Patentrechte an die Schweizerische Aluminium AG (später Alusuisse), nachdem ESA sich für ein anderes Leichtverbundelement entschieden hat. Alusuisse optimiert das Verfahren in ihrem Forschungszentrum in Neuhausen a. Rheinfall und entwickelt Systeme für die Bauindustrie (Fassadenbau, Lärmschutz, Elementhausbau).


1973
Gründung der LMS AG (für Leichtmetallsysteme) als eigenständige Tochter der Alusuisse und Bau der Fabrik in Gunzgen, Kt. Solothurn.

1974
Aufnahme der Produktion von Leichtverbundelementen, welche unter dem Namen ALUCOPAN über das Vertriebsnetz der Alusuisse im In- und Ausland angeboten werden.


1987
LMS AG wird dem Geschäftsbereich der Alusuisse in Singen (D) zugeordnet. Damit werden die Fabrikationsbetriebe für Verbundwerkstoffe in Europa in einer Geschäftseinheit zusammengefasst.


1994
Nach der Fusion Alusuisse/Lonza wird die LMS AG ein Produktionsbetrieb der Airex AG. LMS AG verliert ihre Eigenständigkeit. Unter dem Namen Alusuisse Airex AG und später algroup Airex AG wird ALUCOPAN zunehmend im Fahrzeugbau angeboten.

2000
Durch die Übernahme der algroup durch den kanadischen Aluminiumkonzern Alcan erfolgt die Namensänderung zu Alcan Airex.


2004
Verkauf des ALUCOPAN Geschäfts mit der Produktionsstätte in Gunzgen an die Schneider Gruppe, Pratteln.
Gründung der CORATEC AG als eigenständiger Betrieb und Vertrieb der Produkte unter der neuen, geschützten Marke CORAPAN®. Die aus der Erfinderzeit verwendete Bezeichnung des Verbundstoffkerns wird als Marke CORACEL® wieder eingetragen.


2005
Erweiterung des Produktsortiments durch Eigenentwicklungen. Lancierung von CORAPAN® BALKON, einem neuartigen Leichtbau-Balkonelement sowie CORATHERM® Aqua und - Elektrik, einem Energieeffizienten, zukunftsweisenden Decken- und Wandelementsystem zum Heizen und Kühlen von Räumen.

2006
Entwicklung, Herstellung und Markteinführung von CORAHEX®, basierend auf einem Aluminiumwabenkern.
Aufnahme der Produktion von CORAFAIR® einem kosten-günstigen Verbundelement für den Innenausbau.


2007
Entwicklung eines nicht-brennbaren Leichtverbund-elementes aus Steinwolle und Aluminium. Das unter der Marke CORAROC® vertriebene System erfüllt die Anforderungen der Brandklasse A1 nach DIN EN 13501-1:2007.


2009
Inbetriebnahme einer neuen Klebstoffauftragsmaschine welche eine Produktion von Verbundelementen bis zu einem Format 3 x 8 Meter ermöglicht.


2015
Installation einer neuen Maschine für das Aufschäumen der Polystyrolkugeln, die für die Fertigung des CORAPAN® Produktportfolio eingesetzt werden.


2017
Die CORATEC AG präsentiert sich in neuem Glanz unter der URL www.coratec.ch.

TEAM

Philipp Zurflüh

Geschäftsleiter
Direkt: +41 (0)62 209 66 61

Dieter Voellmin

Betriebsleiter
Direkt: +41 (0)62 209 66 65

Jürgen Stern

Produktionsleiter
Direkt: +41 (0)62 209 66 64

Holding

Zusammen mit unseren Schwesterfirmen Schreinerei Schneider AG und Systemtech Schneider AG sind wir Teil der Schneider Holding AG. Wir agieren zwar weitgehend unabhängig, nutzen aber Synergien in der Produktion, im Qualitätsmanagement und in weiteren Support-Funktionen.